Willkommen beim DRK Stadtverband Würselen

 

Das Leben wird immer teurer. Diese Erkenntnis trifft auf uns alle zu. Leider auch auf eine ehrenamtliche Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes.

Zur Erfüllung unserer satzungsgemässen Aufgaben ist einiges an Aufwand nötig. Hierzu zählen u.a. die Anschaffung von Übungs- und Ausbildungsmaterialien, die Einkleidung unserer Helfer oder die Anschaffung und Unterhaltung unserer Ausrüstung. Wie in allen spezialisierten Bereichen, schlägt der Kostenteufel natürlich auch im medizinischen oder technischen Bereich ganz besonders zu. Zur Erfüllung der Anforderungen und Normen muss schon einiges an Ausgaben aufgewendet werden.

Da wir als Ortsverein im DRK uns nahezu ausschließlich über Spenden finanzieren, freuen wir uns sehr, einen Würselener Geschäftsmann gefunden zu haben, der uns in seinem Geschäft eine Sammelplattform bietet. Der REWE Helmut Nepomuck in Broichweiden unterstützt uns ab sofort mit einer Sammelaktion. Getreu dem Motto "Geben Sie uns den Rest" können Sie Ihren Pfandbon zu unseren Gunsten im Markt lassen. 
Das ganze geht ganz einfach: Pfand in den Automaten stecken, Pfandbon entnehmen, gut drauf aufpassen, an der Kasse dem Kassierer / der Kassiererin geben oder einfach selbst in die Sammelbox stecken. Fertig! 
So einfach kann Gutes tun sein.

Seien Sie sicher, jeder gespendete Euro kommt da an wo er gebraucht wird. 


Wir bedanken uns bereits jetzt, beim Team REWE Nepomuck und allen eifrigen Spendern.

Aktuelles aus der StädteRegion Aachen

20.04.2017

20. April 2017 - Mitarbeiter/in (m/w) für den Bereich Fakturierung gesucht

(20.04.2017) Würselen - Für unsere Geschäftstelle suchen wir ab sofort eine/n Mitarbeiter/in (m/w)...

20.04.2017

20. April 2017 - Buchhalter/in (m/w) für unsere Geschäftsstelle gesucht

(20.04.2017) Würselen - Für unsere Geschäftstelle suchen wir ab sofort eine/n Buchhalter/in mit...

18.04.2017

18. April 2017 - Es mangelt dem DRK an Nachwuchs

Ortsverein Alsdorf präsentiert sich materiell gut aufgestellt, doch fehlt es an Personal in allen...

Nicht gaffen, sondern helfen!

Leider sinkt die Hemmschwelle sich am Leid anderer zu ergötzen immer weiter. Immer wieder werden Helfer bei ihrer Arbeit durch Gaffer behindert. 

Setzen Sie ein Zeichen, helfen Sie selbst oder unterstützen Sie unserer ehrenamtliche Arbeit.

Spendenbanner SV Würselen

Vielfalt macht stark

Unser Video zeigt: Beim Deutschen Roten Kreuz in Nordrhein arbeiten Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gern und erfolgreich zusammen. Ihre Botschaft: „Wir helfen.“ 
Produziert wurde der flott geschnittene Clip vom DRK-Landesverband Nordrhein. „In der aktuellen Situation, in der Angst vor dem Fremden zunehmend in offenen Hass umschlägt, zeigen wir, dass ein Miteinander von Menschen verschiedener Kulturen möglich und bereichernd ist. Wir erleben das Tag für Tag bei unseren Helfern – und bei allen, denen wir helfen“, erklärt Pressesprecherin Stefanie Kutschker. 

Rund 15.000 Ehrenamtliche engagieren sich neben Beruf, Studium, Schule, Hausarbeit oder Rentnerdasein beim DRK in Nordrhein. Es sind Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts, unterschiedlicher Hautfarbe, Religion und mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten. „Wir sind offene für alle, die Menschen in Not helfen möchten“, so Kutschker. Vorkenntnisse seien nicht erforderlich, denn das DRK schult alle, die sich ehrenamtlich engagieren möchten - ob im Sanitätsdienst, in der Wasser- oder Bergrettung, dem Blutspendedienst, der Flüchtlingshilfe, dem Besuchsdienst für ältere Menschen, der Kinder- und Jugendarbeit und vielem mehr.

Sanitätsdienst

Foto: Sanitätsdienst beim Fussballspiel
Foto: DRK Würselen

Fußballspiel oder Sylvesterparty: Unsere Sanitäter sorgen für schnelle Erste Hilfe auf Ihrer Großveranstaltung.
DRK-Sanitätsdienst